Auskunftsanspruch

Art. 15 Absatz 1 der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) regelt, unter welchen Voraussetzungen ein datenschutzrechtlicher Auskunftsanspruch besteht.

Gerne erteilen wir Ihnen gemäß Art. 15 der Datenschutz-Grundverordnung Auskunft dazu, ob und welche personenbezogenen Daten zu Ihrer Person im Zentralen Vorsorgeregister verarbeitet werden.

Bitte senden Sie uns hierfür das Antragsformular vollständig ausgefüllt und unterschrieben per Post zurück, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können. Um Sie identifizieren zu können, benötigen wir zusätzlich eine gut leserliche beidseitige Kopie Ihres Personalausweises, aus der sich Name, Geburtsname, Vorname, Geburtstag, Geburtsort, Ihre aktuelle Anschrift sowie Ihre Unterschrift ergeben. Die weiteren Angaben des Personalausweises einschließlich des Fotos können Sie schwärzen. Die Kopie Ihres Personalausweises werden wir unverzüglich nach erfolgter Identitätsfeststellung datenschutzgerecht vernichten.

Bei Rückfragen können Sie sich gerne an auskunft-zvr@bnotk.de wenden.